Startseite
Das bin ich
TRND
Oral-B Professional Care 3000
Interessante Links
Impressum
Gästebuch
Rezept der Woche


Im Rahmen eines TRND-Projektes teste ich eine elektrische Zahnbürste, die Oral-B Professional Care 3000.
Zum Abschluss des Projekt's möchte ich hier mal einen kleinen Bericht veröffentlichen.

Zuerst möchte ich sagen, das es sich hierbei um eine ca 100€ teure Zahnbürste handelt.
Als ich die Verpackung geöffnet habe, viel mir sofort auf, dass es sich um ein gut verarbeitetes Produkt handelt. Es ließ sich leicht zusammen bauen (Ladestation, Box für die Aufsätze)
Das Einzige, was mit dabei fehlt ist eine Box für die Zahnbürste selber + einige Aufsätze. Dann könnte man sie darin auch sehr gut auf Reisen mitnehmen.

Nach dem ersten Aufladen ging es dann um's erste Putzen.
Man steckt einfach einen der Aufsätze auf, Zahnpaste drauf, Gerät einschalten und los.
Bei den Aufsätzen gibt es verschiedene:

Precision Clean: Das fortschrittliche Borstensystem entfernt Plaque wirkungsvoll und reinigt effizient zwischen den Zähnen sowie unter dem Zahnfleischrand.
Sensitive: Die Sensitive Aufsteckbürste für elektrische Zahnbürsten sorgt für eine sanfte Reinigung, ideal für sensible Zähne und empfindliches Zahnfleisch. Die extraweichen Borsten reinigen empfindliche Zähne besonders schonend und gründlich. INDIKATOR-Borsten zeigen durch Verblassen an, wann der Bürstenkopf erneuert werden muss.
ProBright: Der Poliereinsatz ist zur sanften Entfernung von Oberflächenverfärbungen zu verwenden , hellt natürlich und schonend die Zähne auf.Die äußere Borsten umschließen jeden Zahn für eine gründliche Reinigung. INDIKATOR-Borsten zeigen durch Verblassen an, wann der Bürstenkopf erneuert werden muss.
Die Putzaufsätze können durch farbige Ringe markiert werden. Somit kann das Gerät auch von mehreren Personen genutzt werden wobei jeder seinen eigenen Putzkopf hat

Zusätzlich gibt es 3 Reinigungsstufen:
Normal, sanft und polieren

Nachdem ich mit dem Putzen begonnen hatte, meldete sich sofort der Sensor für die Andruckkontrolle. Dieser warnt vor zu starkem Druck beim Putzen, indem er rot aufleuchtet. Man kann das Aufleuchten auch ohne Spiegel gut erkennen ohne die ganze Zeit hingucken zu müssen.
Die Zahnbürste liegt beim Putzen gut in der Hand und man erreicht auch problemlos die hinteren Zähne.
Alle 30 Sekunden ruckelt die Zahnbürste etwas. Dies zeigt einem an, dass man sich um das nächste Viertel im Mund kümmern sollte. Insgesamt kommt man dann so auf die geforderten 2 Minuten die man seine Zähne putzen sollte. Ich finde dies sehr praktisch, da man immer wieder neu daran erinnert wird sich beim Putzen etwas Zeit zu lassen.
Als leicht störend habe ich zu Anfang das Brummen der Zahnbürste empfunden, da es sich gerade beim Putzen des Oberkiefers auf den Kopf überträgt. Mittlerweile habe ich mich aber daran gewöhnt.
Nach dem Putzen fiel mir sofort auf, dass sich meine Zähne deutlich glatter anfühlen als nach dem Putzen mit einer normalen Zahnbürste. Ich habe vorher mit einer ganz normalen Zahnbürste geputzt. Ich war immer der Meinung, so etwas kann man auch von Hand machen und man braucht keine Maschine dafür. Heute muss ich sagen: Es lohnt sich wirklich auf eine elektrische Zahnbürste umzusteigen.
Es lohnt sich auch auf eine hochwertige Zahnbürste umzusteigen. Meine Freundin hat die Zahnbürste auch mit getestet. Sie hat auch vorher schon eine elektrische Zahnbürste benutzt (Billigmarke). Sie war sofort begeistert, wie glatt sich die Zähne nach dem Putzen anfühlen. Meiner Schwester habe ich die Zahnbürste auch mal zum Ausprobieren vorbei gebracht. Auch sie war von dem guten Putzergebniss begeistert und überlegt die Zahnbürste zu kaufen.
Was den Stromverbrauch angeht war ich sehr überrascht. Das Ladegerät braucht ca 1,5 Watt. Dabei ist es egal, ob die Zahnbürste geladen wird oder nicht.  Ich muss gestehen, mein Fernseher verbraucht im Standby das 3fache. Ich bin der Meinung: Diese vielleicht 4€ pro Jahr kann man getrost in seine Mundhygiene investieren.

Alle, die Interesse an dieser Zahnbürste bekommen haben, denen aber diese Informationen nicht ausreichen, können mir gerne eine E-Mail zuschicken. Ich versuche dann Eure Fragen zu beantworten.
info@ingi-im-web.de
Für die Betreff-Zeile wäre dann "Info Oral-B Professional Care 3000"  optimal

Für alle, die sich jetzt überlegen diese Zahnbürste zu kaufen, denen aber 100€ zu viel sind, habe ich noch eine kleine Belohnung dafür, dass sie sich bis hier unten durch meinen Text gekämpft haben:

Ich habe noch einige Gutscheine im Wert von 15€ für die Oral-B Professional Care.
Sollte hier Interesse bestehen, würde euch dann einen zuschicken. Diese Gutscheine sind bis Ende September gültig.
Bei Interesse dann bitte auch wieder eine E-Mail an mich
info@ingi-im-web.de
Für die Betreff-Zeile wäre dann "Gutschein Oral-B Professional Care 3000"  optimal